Margin

Margin-Anforderungen für US-Anleihen


Die nachstehenden Regeln gelten für Marginkonten und Portfolio-Marginkonten. In einem Cash-Konto müssen Anleihen voll eingezahlt sein.

Die FINRA und die NYSE haben bestimmte Regeln zur Einschränkung von Day-Trading-Aktivitäten durch Kleinanleger eingeführt. Für Kunden, die von diesen Organisationen als „Pattern Day Trader“ eingestuft werden, gelten besondere Day-Trading-Einschränkungen für US-Wertpapiere.




Margin für Staatsanleihen


US-Treasury-Papiere Erforderlicher Ersteinschuss Erforderlicher Mindesteinschuss
Weniger als sechs Monate bis zur Fälligkeit 1% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Weniger als ein Jahr bis zur Fälligkeit 2% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Mindestens ein Jahr aber weniger als drei Jahre bis zur Fälligkeit 3% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Mindestens drei Jahre aber weniger als fünf Jahre bis zur Fälligkeit 4% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Mindestens fünf Jahre aber weniger als zehn Jahre bis zur Fälligkeit 5% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Mindestens zehn Jahre aber weniger als zwanzig Jahre bis zur Fälligkeit 7% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Zwanzig oder mehr Jahre bis zur Fälligkeit 9% * Marktwert Identisch mit dem Ersteinschuss
Nullkuponanleihen mit fünf oder mehr Jahren Restlaufzeit bis zur Fälligkeit 3% * Darlehensbetrag der Schuldverschreibung Identisch mit dem Ersteinschuss



Kommunalanleihen


Erforderlicher Ersteinschuss Erforderlicher Mindesteinschuss
Investment-Grade-Rating 1 1.25 * Mindesteinschuss 2 25% * Marktwert der Anleihe
Speculative-Grade-Rating 1 1.25 * Mindesteinschuss 2 50% * Marktwert der Anleihe
Junk-Grade-Rating 1 1.25 * Mindesteinschuss 2 75% * Marktwert der Anleihe
Defaulted-Rating 1 100% * Marktwert der Anleihe 2 100% * Marktwert der Anleihe



Unternehmensanleihen


Der Margin für die folgenden Arten von Unternehmensanleihen wird anhand einer proprietären Value-At-Risk-(VAR)-Methode berechnet 3:

  • Investment-Grade-Rating
  • An der NYSE notiert mit Speculative-Grade-Rating
  • An der NYSE notiert mit Junk-Grade-Rating

Der theoretische Preis jeder Anleihe wird über eine Reihe an Zinssatzverschiebungen zur vorherrschenden Treasury-Zinskurve hinweg berechnet. Das Ergebnis einer solchen Berechnung sehen Sie in der nachstehenden Abbildung dargestellt. Je stärker der Zinssatz sich verschiebt, desto weiter sinkt der Preis der Anleihe. Die Aufwärtskurve der Linie zeigt die „Konvexität“ der Anleihe an.


Anleihen

Der VAR entspricht dem Wort-Case-Verlust für den Anleihenpreis über eine bestimmte Spanne an zugrunde liegenden Zinssatzveränderungen hinweg. Die gescannten Spannen sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.


Anleihentyp Basispunkte
Investment-Grade-Rating („Aaa“ bis „Baa3“ nach Moody's) 200 Basispunkte
An der NYSE notiert mit Speculative-Grade-Rating („Ba1“ bis „B3“ nach Moody's) 300 Basispunkte
An der NYSE notiert mit Junk-Grade-Rating („Caa1“ bis „C“ nach Moody's) 400 Basispunkte

Im Rahmen der Value-At-Risk-Berechnung werden Anleihen, die eingebettete Optionen (Puts oder Calls) enthalten, Stresstests unterzogen, die die Zinssatzvolatilitätswerte für den betrachteten Zeitraum, die zur Berechnung des theoretischen Anleihenpreises verwendet wurden, um jeweils 15% erhöhen und verringern. In jedem Szenario zur Volatilitätsveränderung wird eine neue theoretische Preiskurve über die selbe Spanne an Abweichungen von der vorherrschenden Treasury-Zinskurve hinweg berechnet. Als VAR für Anleihen mit eingebetteten Optionen wird der Worst-Case-Verlust zu der entsprechenden Zinssatz-Scan-Spanne für die unveränderten, erhöhten und verringerten Volatilitätsszenarien verwendet.

Für Investment-Grade-Anleihen gilt der regulatorische Mindestmarginsatz von 10% des Marktwerts. Für an der NYSE notierte Anleihen, die nicht mit einem Investment-Gade-Rating bewertet wurden, gilt der regulatorische Mindestmarginsatz von 20% des Marktwerts und 7% des Nennwerts.

Für nicht an der NYSE notierte Ableihen mit Speculative- oder Junk-Grade-Rating gelten folgende Margin-Anforderungen:

Anleihentyp Ersteinschuss Mindesteinschuss
Nicht an der NYSE notiert, mit Speculative-Grade-Rating 50% * Marktwert der Anleihe 50% * Marktwert der Anleihe
Nicht an der NYSE notiert, mit Junk-Grade-Rating 70% * Marktwert der Anleihe 70% * Marktwert der Anleihe


Für notleidende Anleihen und Anleihen ohne Rating ist keine Margin-Berechnung möglich.




Anleihen mit besonderen Margin-Regelungen


IB kann den Wert bestimmter Wertpapiere als Sicherheitsleistung aus einer Reihe verschiedener Gründe senken (Verringerung der Marginfähigkeit):

  • geringe Marktkapitalisierung oder geringes Emissionsvolumen
  • geringe Liquidität insgesamt an primären/sekundären Börsen
  • Involvierung in Übernahme-/Fusionsvorgänge oder andere Kapitalmaßnahmen

Änderungen an der Beleihbarkeit betreffen in der Regel ein bestimmtes Wertpapier. Falls jedoch Zweifel hinsichtlich des Fortbestandes oder der Liquidität eines Unternehmens bestehen, kann die Beleihbarkeit für alle Wertpapiere herabgesetzt werden, die von dem betroffenen Unternehmen ausgegeben wurden oder mit diesem in Zusammenhang stehen, einschließlich Anleihen, Derivaten, Depository Receipts, etc.

Sehen Sie sich bitte zudem auch die Erläuterungen zu besonderen Risikomanagement-Algorithmen an, wie zum Beispiel Algorithmen für große Positionen und Positionskonzentrationen, die sich auf den Marginsatz auswirken können, der für ein betreffendes Wertpapier in einem Konto zur Anwendung kommt und der von Konto zu Konto variieren kann.

Offenlegungen
  1. Die angegebenen Ratingstufen basieren auf Ratings von Moody's.
    • Investment Grade – AAA bis BAA3
    • Speculative Grade – BA1 bis B3
    • Junk Grade – Unter B3
  2. Für die Anwendbarkeit eines anderen Mindestmargins als 100% muss eine Anleihe folgende Kriterien erfüllen:
    • keine Privatplatzierung
    • fällt nicht unter RegS
    • fällt nicht unter Rule 144A
    • ursprüngliche Emissionsgröße von mindestens 25 Mio. USD
  3. Derzeit ist es uns nicht möglich, weitere Einzelheiten zu der proprietären VAR-Methode preiszugeben, die zur Berechnung der Margin-Anforderungen für Unternehmensanleihen verwendet wird.

  • Aufgrund regulatorische Einschränkungen, kann Interactive Brokers momentan kein Margin-Darlehen an natürliche Personen mit Wohnsitz in Australien, anbieten.