Finanzstärke und Sicherheit der Interactive Brokers Group

Kontoschutz


Wertpapierkonten von Kunden bei Interactive Brokers LLC unterstehen dem Schutz der Securities Investor Protection Corporation („SIPC“) bis zu einer maximalen Deckungssumme von 500,000 US-Dollar (Teil-Limit für Barmittel: 250,000 US-Dollar) und werden darüber hinaus durch die Überschuss-SIPC-Police von Interactive Brokers LLC bei bestimmten Versicherern von Lloyd's of London gesichert1, die eine zusätzliche Summe von bis zu 30 Millionen US-Dollar (Teil-Limit für Barmittel: 900,000 US-Dollar) abdeckt, vorbehaltlich einer Gesamtsumme von maximal 150 Millionen US-Dollar. Futures und Future-Optionen werden nicht versichert. Wie bei allen Wertpapiergesellschaften gilt auch hier, dass diese Versicherung einen Schutz für den Fall eines Konkurses eines Broker-Dealers darstellt und keine Versicherung gegen Marktwertverluste von Wertpapieren.

Für die Feststellung von Kundenkonten bei Interactive Brokers LLC werden Konten mit gleichem Namen und Typ (z. B. „Peter und Lisa Schmidt“ und „Lisa und Peter Schmidt“) kombiniert, nicht jedoch Konten unterschiedlicher Typen (z. .B. „Einzelkundenkonto/Peter Schmidt“ und „IRA-Konto/Peter Schmidt“).

Die SIPC ist eine gemeinnützige Mitgliedervereinigung, die durch Broker-Dealer finanziert wird, die Mitglieder der SIPC sind. Weitere Informationen zur SIPC und Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. dazu, wie die SIPC funktioniert, worauf sich ihr Schutz erstreckt, wie ein Anspruch geltend gemacht werden kann, etc.), erhalten Sie auf den folgenden Websites:

http://www.SIPC.org
http://www.finra.org/InvestorInformation/InvestorProtection/SIPCProtection/index.htm


Alternativ können Sie die SIPC direkt kontaktieren:

Securities Investor Protection Corporation
805 15th Street, N.W. - Suite 800
Washington, D.C. 20005-2215
Telefon: (202) 371-8300
Fax: (202) 371-6728


SIPC Logo


Offenlegungen
  1. Lloyd's of London ist ein weltweiter Marktführer in den Versicherungsbranche.