Differenzkontrakte (CFDs)

Differenzkontrakte (CFDs)


Direkter elektronischer Zugang zu OTC-Produkten, mit denen Sie Geschäfte auf die Differenz zwischen dem aktuellen und dem zukünftigen Kurs einer Aktie, eines Indexes oder eines Währungspaares abschließen können.


IB-Aktien-CFDs2

Neben möglichen Steuervorteilen bietet der Handel mit CFDs bei IB folgende Vorteile:
  • Transparente, günstige Provisionen und Finanzierungskonditionen: Der Anfangsprovisionssatz liegt bei nur 0.05% für alle Aktien-CFDs, wobei vergünstigte Sätze für aktive Trader angeboten werden. Über-Nacht-Finanzierungskosten beginnen bei günstigen +/-1.5%, wobei für größere Salden ebenfalls vergünstigte Spreads angeboten werden. Ein besseres Angebot werden Sie nicht finden.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite zu Provisionen für CFDs.

  • Handeln Sie sowohl CFDs als auch die Basiswerte: Unser Universal Account ermöglicht es Ihnen, mehrere Asset-Klassen gleichzeitig in einer Ansicht anzuzeigen und zu handeln. Lassen Sie sich die CFD-Daten in einer Zeile und die Daten der Basiswertaktie in der nächsten Zeile anzeigen. Die Trader Workstation, unsere Desktop-Handelsplattform, unterstützt Aktien, Optionen, Futures, Devisen, Metalle, Fonds, CFDs und Anleihen in einem gemeinsamen Kontoauszug und einem Trading-Fenster.

IB-Aktien-CFDs - Einzelheiten & QA

  • Margin-Effizienz - Die Margin-Anforderungen für CFDs sind in der Regel günstiger als Margin-Anforderungen für Aktien. Privatkunden unterliegen einem regulatorischen Mindestersteinschuss von 20%. Weitere Details und Beispiele erhalten Sie unter Einführung der IB-Margin-Anforderungen im Einklang mit der ESMA.
  • Effiziente CFD-Referenzpreisfindung: Die Preise der IB CFDs spiegeln den an der Börse notierten Kurs der zugrunde liegenden Aktie wieder. IB nutzt seine effiziente SmartRouting-Technologie, um Ihre CFD-Referenzpreise zu ermitteln. Bei anderen Brokern gehen Sie das Risiko ein, nicht den bestmöglichen Preis zu erhalten.

    Unsere Kunden haben die Möglichkeit, Kursnotierungen zum Börsenbuch in gleicher Weise hinzuzufügen wie sie es beim Handel mit Aktien tun würden. Diese Möglichkeit besteht, da IB zu jeder CFD-Order umgehend eine Hedge-Order erstellt. Folglich entsteht durch eine nicht-marktfähige CFD-Order an der Börse zeitgleich eine entsprechende nicht-marktfähige Order für die Basiswert-Aktie.



IB-Index-CFDs3

Mit IB-Index-CFDs können Sie einfacher als mit anderen Finanzinstrumenten eine breitere Aufstellung am Markt erzielen. IB-Index-CFDs bieten außerdem die folgenden erheblichen Vorteile:
  • Flexible Präsenz an globalen Märkten: IB-Index-CFDs können in sehr kleinen Volumina von bereits 1x dem Indexlevel gehandelt werden. Im Gegensatz zu den verwandten Futures verfallen IB-Index-CFDs nicht, sodass Sie mit Verlängerungen einhergehende Kosten und Risiken vermeiden.
  • Günstige Provisionen und Finanzierungskonditionen: Je nach Index liegen die Provisionssätze bei nur 0.005% - 0.01%. Die Übernacht-Finanzierungszinssätze berechnen sich einfach durch den Benchmarksatz +/-1.5%.
  • Transparente Kursnotierungen: Im Gegensatz zu anderen Index-CFD-Anbietern erhebt IB eine transparente Provision. Im Gegensatz zu einigen anderen Brokern, erweitert IB nicht den Spread der zugehörigen Futures. Die IB-Index-CFD-Notierungen stellen den Spread und die Kursbewegungen des zugehörigen Futures korrekt dar*, es handelt sich nicht um Re-Quotes. Sie bekommen also genau das, was Sie sehen.
  • Margin-Effizienz: Für IB-Index-CFDs gelten dieselben niedrigen Margin-Sätze wie für die zugehörigen Futures, angepasst nach Kontraktvolumen. Privatkunden unterliegen regulatorischen Mindestmargin-Anforderungen von 5% oder 10%, in Abhängigkeit vom jeweiligen Index. Weitere Details und Beispiele erhalten Sie unter Einführung der IB-Margin-Anforderungen im Einklang mit der ESMA.

*IB sichert alle Index CFD-Transaktionen durch Hedges ab und betreibt kein Dealing-Desk. Unter extremen Marktbedingungen können Ausführungen nicht garantiert werden.


IB-Index-CFDs - Einzelheiten & QA




IB-Forex-CFDs

  • Direkter Zugang zu Interbank-Kursen: Keine versteckten Kursspreads, keine Ausschläge, keine verdeckten Provisionen (Kick-Backs). Wir verlassen uns ganz auf die Bündelung Echtzeit-basierter Kursnotierungen von 14 der weltweit führenden Banken im FX-Handel, und berechnen eine transparente, günstige Provisionen, wodurch Interessenkonflikten von FX-Plattformen vorgebeugt wird, die auf eine Rechnung als Dealer agieren.
  • ECN-ähnliche Marktstruktur: Unser Orderbuch bietet Ihnen die Möglichkeit, Orders abseits des Marktes zu platzieren oder zwischen Märkten zu wählen und sowohl mit anderen IB-Kunden als auch mit Liquiditätsgeber-Banken zu handeln.
  • Automatische Positionsverlängerung über Nacht: Bei über Nacht gehaltenen Positionen wendet IB auf Basis der Differenz zwischen den Benchmarksätzen der beiden Währungen eine einfache Zinsgutschrift oder -belastung an, sowie einen geringen IB-Spread.
  • FX-Trader: Nutzen Sie für den Handel mit IB-Forex-CFDs unseren optimierten FXTrader. Das Funktionsspektrum dieses Tools umfasst Kursnotierungen auf Basis von Echtzeit-Streams, Aufwärts- und Abwärtsindikatoren, sowie die Anzeige von Handelsvolumina, offenen Transaktionen, Ausführungen, Positionen und Durchschnittskursen plus GuV.



Risikowarnhinweise

  • Risikowarnhinweis

    Bei CFDs handelt es sich um komplexe Instrumente, die mit einem hohen Risiko des Geldverlusts aufgrund von Hebeleffekten einhergehen.

    63.5% an Privatanlegern verlieren beim CFD-Handel mit IBKR (UK) Geld.

    Bitte überlegen Sie sich, ob Sie wissen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risikopotenzial, Ihre Anlage zu verlieren, tragen können.

Offenlegungen

Offenlegungen
  1. Kunden mit Hauptsitz in den USA, Kanada, Hongkong, Neuseeland und Israel ist der Handel mit CFDs, die von IB UK ausgegeben werden, nicht gestattet. In Australien ansässige Kunden können mit CFDs handeln, die von Interactive Brokers Australia PTY LTD ausgegeben werden. In Japan ansässige Kunden können mit CFDs handeln, die von IB Securities Japan (IBSJ) ausgegeben werden. In Singapur ansässige Kunden können mit allen CFDs handeln, außer mit solchen, denen in Singapur gehandelte Basiswerte zu Grunde liegen.
  2. Kunden, die die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, müssen Handelsberechtigungen für CFDs über die Kontoverwaltung beantragen und sicherstellen, dass sie Marktdaten für die Börse abonniert haben, an der die Basiswert-Aktie notiert ist, die sie als CFD handeln möchten.
  3. Für den Handel von Index-CFDs wird ein Marktdatenabonnement für Index-CFDs benötigt. Dieses Abonnement ist kostenlos verfügbar.