Interactive Brokers Group: Cyber-Sicherheitshinweise

Die Interactive Brokers Group („IB“) bewahrt bestimmte identitätsbezogene persönliche Daten von Kunden in elektronischen Datenbanken des Unternehmens auf, um die Bearbeitung von Transaktionen im Auftrag der Kunden des Unternehmens zu ermöglichen, im Einklang mit den geltenden Regeln, Vorschriften und Gesetzesbestimmungen. Diese in IB's Netzwerk aufbewahrten personenbezogenen Daten werden vor unbefugtem Zugriff geschützt und vertraulich behandelt. Der Umgang mit diesen Daten erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie der Interactive Brokers Group.

IB bestätigt, dass personenbezogene Informationen und Kundendaten, die im System des Unternehmens gespeichert sind, wie folgt geschützt werden:

  • Server von IB, die mit dem Internet verbunden sind, werden durch Firewalls und/oder andere Sicherheitsgeräte vor unbefugten Zugriffen geschützt.
  • Die kritischen Server des Unternehmens verwenden ein isoliertes Netzwerk, das nicht direkt mit dem Internet verbunden ist.
  • Die internen Systeme von IB, die personenbezogene Daten enthalten, sind so konfiguriert, dass der Zugriff von Benutzern nach einer bestimmten Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche blockiert wird.
  • Der Zugriff auf gemeinsam genutzte Laufwerke ist auf aktive Mitarbeiter und vorab autorisierte Personen beschränkt, wobei die Zugriffsrechte innerhalb von IB über Passwort-geschützte Logins für das Netzwerk auf „Need-to-Know“-Basis vergeben werden.
  • Für die Übermittlung von Daten über öffentliche Netzwerke und mobile Medien und Geräte werden Verschlüsselungstechnologien verwendet.
  • System-Backups werden entweder an gesicherter Stelle bei IB oder an einem sicheren Aufbewahrungsort bei einem spezialisierten Drittanbieter für sichere Datenverwaltung aufbewahrt.
  • Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht auf Laptop-Computern oder anderen tragbaren Geräten gespeichert. Zudem werden sämtliche Daten, die auf Laptop-Festplatten gespeichert werden, verschlüsselt.
  • Alle Endrechner verwenden Antivirus-Softwareprogramme, die regelmäßig aktualisiert werden.
  • Sicherheitspatches für die Betriebssysteme werden regelmäßig auf alle Systeme angewendet.
  • Mitarbeiter werden in Bezug auf die geltenden Anforderungen zum Schutz personenbezogener Daten geschult.
  • IB hat schriftliche Richtlinien und Verfahren eingeführt, die einen angemessenen Schutz personenbezogener Daten sicherstellen.

IB versichert außerdem, dass im Falle einer Datenschutzverletzung die Geschäftsführung umgehend Maßnahmen zur Sicherung der Daten und zur Begrenzung der Datenschutzverletzung ergreift und Kunden, deren persönliche Daten unter Umständen gefährdet wurden, zeitnah über den Vorfall in Kenntnis setzt.