Interactive Brokers

Margin Auflagen

PDF
Create a PDF of this page to save or print.

Einleitung zur Margin

"Auf Margin kaufen"

Der Kauf von Wertpapieren mit geliehenem Geld wird im angelsächsichen Raum weitläufig mit "kaufen auf Margin " umschrieben. Will ein Investor für Aktienankäufe von seinem Broker Geld geliehen bekommen, muss er bei seinem Broker ein Margin Account eröffnen, eine entsprechende Margin Vereinbarung unterzeichnen und die Margin Auflagen des Brokers akzeptieren und befolgen. Das Darlehen besichert der Broker direkt mit den Wertpapieren und dem Cash des Investors aus seinem Margin Account. Fällt der Wert der Aktien auf ein gewisses Niveau, muss der Investor seinem Account entweder zusätzlich Cash zuführen oder einen Teil seiner Aktien verkaufen.

Initial und Maintenance Margin

Das Federal Reserve Board und Selbstregulierungsorganisationen (SROs), wie die New York Stock Exchange und FINRA, haben ein Regelwerk für das Margin Trading geschaffen. In den USA erlaubt die US-Amerikanische Notenbank (Fed) mit der Regulation T dem Investor, für den Zweck eines Ankaufs auf Margin, die Leihe von bis zu 50 Prozent des Wertes seiner, sich im Account des Brokers befindenden, Wertpapiere. Der Teil des Preises, für welchen der Investor beim Wertpapierkauf auf Margin selbst aufkommen muss, wird als Prozensatz angegeben und heisst Initial Margin. Um den Initial Margin Auflagen für einen Wertpapierkauf auf Margin regelkonform zu begegnen, muss der Investor zunächst ausreichend Cash auf sein IB Account einzahlen oder ein entsprechend grosses Depot von einem anderen Broker auf sein IB Account transferieren.

Hat ein Investor begonnen Aktien auf Margin zu kaufen, wird er von der NYSE und FINRA angehalten, in seinem Margin Account einen bestimmten Mindestbetrag zu halten. Unter diesen Regeln müssen Investoren jederzeit mindestens 25 Prozent des gesamten Marktwertes ihrer Wertpapiere, die sich im Margin Acccount befinden, im Konto zur Absicherung zurückstellen. Diesen Anteil nennt man Maintenance Margin. Wird ein Marktteilnehmer als Pattern Day Trader identifiziert, beläuft sich die Maintenance Margin auf $25,000.

Fällt das Margin Account Guthaben unter den Maintenance Mindestbetrag, kann der Broker mittels eines Margin Calls den Investoren dazu auffordern den Account mit mehr Cash zu versorgen, um so eine Liquiderung von Positionen durch den Broker abzuwenden.

 
How margin works

Brokers benützen darüber hinaus auch betriebseigene Minimum Margin Auflagen, die sogenannten House Requirements. Gewisse Broker setzen hierbei auf mildere Konditionen als die Konkurrenz oder entwickeln je nach Kunde verschiedene Konditionen zur Darlehensvergabe. In einem Punkt sind sich aber alle Broker gleich: Alle Broker operieren innerhalb der von den jeweiligen Regulierbörden erlassenen und geltenden Regeln bezüglich Margin Auflagen.

Es können nicht alle Wertpapiere auf Margin gekauft werden. Auf Margin kaufen ist ein zweischneidiges Schwert. Neben grösseren Gewinnen können nämlich auch extremere Verluste verzeichnet werden. Leihen sich Investoren ferner von ihrem Broker Geld in volatilen Märkten, laufen sie Gefahr, unter gewissen Umständen, zusätzliches Cash in ihr Konto einschiessen zu müssen. Dies tritt im Detail dann ein, wenn Sie auf Margin kaufen und der Kurs ihrer Aktie in der Folge stark fällt oder wenn Sie Leerverkäufe tätigen und der Kurs der Aktie danach stark steigt. In solchen Fällen ist es den Brokern gesetzlich erlaubt, Positionen ohne Vorankündigung, das heisst ohne den Investoren vorab darüber zu informieren, zu liquidieren. In diesem Zusammenhang ist die Ihnen zur Verfügung gestellte Fähigkeit, ihre Positionen jederzeit in Echzeit kontrollieren zu können, für den Kauf auf Margin oder für den Leerverkauf von Aktien von entscheidener Bedeutung.

IB's Echtzeit (Real-Time) Margining

Das Echtzeit Margining von Interactive Brokers ermöglicht Ihnen die Überwachung ihres aktuellen Handelsrisikos zu jeder Tageszeit. Für alle neuen Trades und solche, die sich noch in den Büchern befinden, gelten untertags die in unserem Echtzeit Margin System festgelegten jeweiligen Maintenance Margin Auflagen. Zum Tagesende kommen dann anstelle von verzögernden Margin Calls (Nachschussforderung des Brokers an seinen Kunden für die Minimaldeckung des Kontos) direkt unsere Intitial Margin Auflagen mit Echtzeit Positionsliquidierungen zur Anwendung. Dieses System ermöglicht es uns, Ihnen flächendeckend attraktive Gebührenstrukturen anuzubieten. Ware dem nicht so, stünden dann ganz entgegen dem Verursacherprinzip, allen Kunden unausweichlich Gebührenerhöhungen ins Haus, zur Kompensation von Kreditausfällen.

Unser Echtzeit Margining System ermöglicht Ihnen mit Hilfe der Echtzeit Überwachungsfunktionen, direkt aus ihrer Trader Worksation (TWS) heraus, alle ihre Aktivitäten zu kontrollieren. Mehr Informationen über unser Echtzeit Margining System und dessen Echtzeit Überwachungsfunktionen erhalten Sie auf der "Real-Time Monitoring Margin" Seite.

IB's Margin Accounts

Interactive Brokers bietet zwei verschiedene Margin Account Typen an, nämlich Reg T Margin und Portfolio Margin. Weitere Einzelheiten zu diesen Account Typen finden Sie im Bereich Account Types auf der Trading Konfiguration Seite.

Account Typ Beschreibung So berechnen wir die Margin
Reg T Margin Erhältlich ist die Mittelaufnahme zur Unterstützung des Aktienhandels, des Aktienleerverkaufes, des Optionshandels, des Futures und Future Optionshandels, von Währungsumwandlungen und des Securities/Commodities Tradings in verschiedenen Währungen. Kauf- und Verkaufsertrage schlagen sofort zu Buche. Margin Auflagen werden in Echtzeit und unter Verwendung der auf Regeln-basierten Methode berechnet. Diese beinhaltet die sofortige Positionsliquidierung bei Nichteinhaltung der Minimum Maintenance Margin Auflagen.
Portfolio Margin Erhältlich ist die Mittelaufnahme zur Unterstüztung des Aktienhandels, des Aktienleerverkaufes, des Optionshandels, des Futures und Future Optionshandels, von Währungsumwandlungen und für das Securities/Commodities Trading in den verschiedenen bei IB erhältlichen Währungen. Margin Auflagen werden unter Verwendung der auf Risiko-basierten Methode berechnet. Kunden mit Porfolio Margin Accounts müssen jederzeit einen Mimumumsaldo von USD 100,000 in ihrem Konto halten. Andernfalls unterliegt das Konto gewissen Restriktionen.

Hier bei IB hat das Wort Margin im Securities Kontext (Aktien) eine andere Bedeutung als im Commodities Kontext (Optionen & Futures). Im Zusammenhang mit Securities meinen wir mit "Margin" den Cash-Betrag, welchen sich der Kunde von IB ausleiht, um Aktien handeln zu können. Im Commodities Bereich steht "Margin" für den Cash-Betrag, den der Kunde für seine Futures Kontrakte als Schuldensicherheit bereitstellen muss.

Universal AccountSM

Der IB Universal AccountSM ist in seinem Wesen grundsätzlich ein einzelner Account der sowohl fürs Trading als auch für Überwachungs-/Monitoring Aktivitäten entwickelt wurde. Im Aufbau ist er indes aus aufsichtsrechtlichen und sicherheitsrelevanten Gründen in zwei separate Bereiche geteilt, einen Securities Account und einen Commodities Account. Werden in ihrem Securities oder Commodities Account die geltenden Margin Auflagen nicht erfüllt, wird als Folge Cash vom Einen Konto zum Anderen transferiert, um die entstandende Unterdeckung auszugleichen. Zu diesem Zweck wird überschüssiges Cash am Ende jedes Tages von ihrem Commodities Account ausgehend in ihren Securities Account tranferiert, wo es durch die Securities Investor Protection Corporation (SIPC) gesichert wird.

Margin Modell

Margin Auflagen werden entweder auf Regel oder Risiko-Basis berechnet.

Margin Berechnungsbasis Erhältliche IB Produkte
Beim regel-basierten Margin System kommen vorbestimmte und statische Berechnungen zum Einsatz (für jede einzelne oder für mehrere definierte Gruppenpositionen oder auch Strategies genannt. Reg T Accounts: US Aktien, Index Optionen, Aktien Optionen, Single Stock Futures und Investmentfonds.
Alle Accounts: Forex; Anleihen; Kanadische, Europäische, und Asiatische Aktien; und Kanadische Aktien und Index Optionen.
Risiko-Basiertes Margin System: Börsen ziehen zusammen das Maximum 1 Tagesrisiko aller Positionen eines kompletten Portfolios oder Sub Portfolios in Betracht (z.B. ein Future und alle Optionen die einen solchen Future liefern). Portfolio Margin Accounts: US Aktien, Index Optionen, Aktien Optionen, Single Stock Futures und Investmentfonds.
Alle Accounts: Alle Futures und Future Optionen in jedem Account. Nicht-US/Nicht-Kanadische Aktien und Index Optionen in jedem Account.

Margin Auflagen fur jeden Basiswert werden auf der jeweils entsprechenden Borsenwebseite aufgeführt, wo diese gehandelt werden können. Eine Übersicht der verschiedenen Auflagen für wichtige Futures Kontrakt, sowie die direkten Links zu den jeweiligen Börsen finden Sie auf unserer Futures Margin Requirements Seite.

Das Securities Segment eines Cash Accounts verhaelt sich immer regel-basiert. Dabei werden folgende Regeln angewandt:

  • Auf Long Aktien gibt es keine Marginauflagen und keinen Beleihungswert ("loan value").
  • Sie können keine Aktien Leerverkäufe durchführen.

IB's "Extreme Margin" Modell

Unter normalen, respektiv kleinen bis moderat grossen Marktschwankungsszenarios liefern Systeme, die mit auf Risiko basierten Margin Auflagen operieren, überaus genaue Bewertungen des vorhandenen Risiko für durchaus komplexe Derivativ-Portfolios . Bei grossen Kursbewegungen der zugrunde liegenden Aktien oder Future, sind solche Systeme jedoch weniger verlässlich. IB entwickelte deshalb die bekannten Borsen Margin Modelle so weiter, dass bei 30% Kursschwankungen (oder sogar höher für extrem volatile Aktien) der entsprechende Impakt auf das Portfolio miteinkalkuliert wird. Dieses sogenannte 'Extreme Margin Model' mag zu höheren Margin Auflagen bei Net Short Options Positionen führen. Es ist auch speziell sensitiv gegenüber Short Positionen in Optionen deren Ausubungspreis weit aus dem Geld ist.


Hinweise:
  • Im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der bisherigen Sicherheits Standards für seine Kunden ist IB dazu befugt gewisse Margin Reglen während unvorhersehbaren Extrem-Volatilitäten in den Finanzmärkten anzupassen. Die Veränderungen werden eine Reduktion der Leverage in Kundenportfolios begünstigen und sicherstellen, dass alle Kundenkonten genügend stark kapitalisiert bleiben.
  • IB's Risiko Management hebt sich durch seine vorsichtigen, realistischen und vorausblickenden Ansätze von der Masse der Branche ab. Um in solchen Fallen moeglichst viele unserer Kunden zu erreichen werden wir solche Ankundigungen auf unserer IB System Status Seite publizieren. Wir empfehlen allen Kunden dringend diese Systemstatus Seite für Informationen bezüglich ausserordentlichen Änderungen an unserem Margin Regelwerk zu konsultieren.
  • Beachten Sie bitte, dass der bei einer Ordereingabe durchgeführte Credit Check zur Berechnung immer die Initial Margin von bereits existierenden Positionen benutzt. Obwohl ein Account z.B. 35% einer existierenden Positionen hält, ist es die Initial Margin Auflage dieser Position, die zur Credit Check Berechnung und zur etwaigen Orderakzeptierung benutzt wird.


http://www.interactivebrokers.com/de/index.php?f=margin&p=overview